Ein Lymphödem, das aus verschiedenen Gründen durch Einbringen von proteinreicher Körperflüssigkeit unter die Haut entsteht, beeinträchtigt den Lebenskomfort des Patienten erheblich.
Bei frühzeitiger Diagnose kann sein Fortschritt verhindert und gestoppt werden, bevor er irreversibel wird.
Wenn der Patient sich bei teilweiser Verstopfung bereits meldet, kann eine vollständige Verstopfung in hohem Maße verhindert werden, und dies ist der größte Schritt zur Verhinderung der Krankheit.
Weil die Krankheit schwer zu erkennen und nicht gut bekannt ist, gehen Patienten von Arzt zu Arzt und suchen nach Lösungen. Wenn der Patient Zeit verschwendet, kann es zu einer vollständigen Überlastung kommen, und bei Vorstellung der Patienten, kann er nur teilweise von unseren Behandlungen profitieren.

Wie werden Lymphödeme erkannt?
Besonders wenn Sie Schuhe an einem Fuß tragen können und an dem anderen nicht, das schwere Gewicht am Bein und die Schwierigkeiten beim Gehen als Folge davon spüren, die Bildung von Wunden an den Füßen, die Bildung von Schichten, dass ein Fuß dicker ist als der andere (aber es sollte beachtet werden, dass diese Krankheit an beiden Beinen oder beiden Armen auftreten kann).
Wenn es an den Armen vorkommt, kann es daran erkannt werden, wenn der Schmuck beginnt zu eng zu werden, wenn Schwierigkeiten beim Tragen der Kleidung vorkommt und die Arme schwer weden.

 

Also, was machen wir?
Bei allen Arten von Lymphödemen, insbesondere bei Teilblockaden:
• Bewegung ist sehr wichtig.
• Die Medikamente, die wir zur Verfügung stellen, sind wichtig, um Ödeme zu lindern und das Fortschreiten der Krankheit zu verringern oder zu verhindern.
• Wenn Sie das Bein oder den Arm über der Herzhöhe halten, können Sie Ödeme reduzieren.
• Die Verwendung von Hochdrucksocken am Arm oder Bein verhindert die Ansammlung von Rücködemen.
• Verringerung oder Beseitigung von Ödemen mit Lymphödemkompressionsgeräten.

Leave a comment

WhatsApp chat